kompTEAM erschafft eine „Lebendige Bibliothek“


Unter dem Titel „Lebendige Bibliothek“ (einer europaweit erprobten und in den letzten Jahren erfolgreich eingesetzten Methode) hat das kompTEAM 12 Studierende aus 12 verschiedenen Herkunftsländern eingeladen, um als s.g. „lebende Bücher“ MitarbeiterInnen in einem 1/2-Tagestraining zur Verfügung zu stehen. In 1zu1-Gesprächen konnten die TeilnehmerInnen der Veranstaltung in den „lebenden Büchern“ lesen. Das heißt, es sind intime Gesprächsrunden entstanden, in welchen die MitarbeiterInnen den Studierenden offen Fragen zu ihrer Biografie und ihrem Herkunftsland stellen konnten.

Die Studierenden sind im Vorfeld auf ihre Rolle als Gesprächspartner vorbereitet worden, was ein wichtiger Aspekt zum Gelingen der Veranstaltung war.

Im Sinne der Diversität standen sowohl Studierenden mit Migrationshintergrund als auch internationale Studierende als „lebende Bücher“ den TeilnehmerInnen zur Verfügung.
Weitere Informationen zum Format einer „Lebendigen Bibliothek“ können unter nachfolgendem Link nachgelesen werden: https://de.wikipedia.org/wiki/Living_library

NL_einschreiben


Über Nadine Keitel | Studentenwerk Thüringen

Seit Mai 2009 bin ich Mitarbeiterin in der Abteilung Soziales und Kultur des Studentenwerks Thüringen und seitdem für unterschiedliche interkulturelle Projekte zuständig gewesen. Ich arbeite in einem Team mit zwei weiteren Kollegen und wir fühlen uns für alle unsere acht Hochschulstandorte verantwortlich und arbeiten kontinuierlich an der Verbesserung und dem Ausbau unserer interkulturellen Angebote.

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *