Redaktion


Dieser Blog ist ein Gemeinschaftsprojekt der fünf teilnehmenden Studentenwerke und des Deutschen Studentenwerks.

Autor/innen:

Robert Anders | Studierendenwerk Bonn - 1 Beitrag

Ich verantworte die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Studentenwerk Bonn. Das Programm Studium+M habe ich von Anfang an begleitet und unterstütze nun die Außenwirkung. Als studierter Staats- und Sozialwissenschaftler haben mich schon immer gesellschaftliche Zusammenhänge interessiert. Dabei mitzuwirken, jedem – unabhängig von Herkunft und Elternhaus – die gleichen Chancen zu eröffnen und Hürden nieder zu reißen, spornt mich an. Studium+M leistet dazu einen ganz konkreten Beitrag.

Julia Brade

Bahar Çakir | Studierendenwerk Bonn - 4 Beiträge

Seit meinem Masterstudium Interkulturelle Kommunikation und Bildung an der Universität zu Köln weiß ich: Vielfalt ist eine immense Bereicherung für Deutschland. Meine größte Motivation für das Projekt kommt aber durch meine eigene Biographie. Dass meine Hauptschulempfehlung mich nicht aufgehalten hat das zu machen, was mich fasziniert, lag daran, dass ich Menschen kannte, die immer an mich geglaubt haben. Ich will Menschen dazu ermutigen zu sagen „Ich kann, ich will, ich werde“.

Ursula Lemmertz | Studierendenwerk Darmstadt - 9 Beiträge

Leiterin der Abteilung Beratung und Soziales des Studierendenwerks Darmstadt (Dipl. Psych.)

Melanie Hagedorn | Kölner Studierendenwerk - 3 Beiträge

(Dipl.-Päd.; Org.-Psych.; M.M.) Projektkoordinatorin #StudiScout (PSB im KStW) „Eine lernende Gesellschaft muss sich auf Ihre Mitglieder einstellen und Menschen mit Migrationshintergrund sind ein wachsender Teil davon in Deutschland. Es ist mir wichtig, mehr Selbstverständlichkeit im Umgang miteinander zu erwirken und dadurch die Vielfalt an den deutschen Hochschulen auszubauen.“

Hendrik Hamelau - 1 Beitrag

Nadine Keitel | Studentenwerk Thüringen - 11 Beiträge

Seit Mai 2009 bin ich Mitarbeiterin in der Abteilung Soziales und Kultur des Studentenwerks Thüringen und seitdem für unterschiedliche interkulturelle Projekte zuständig gewesen. Ich arbeite in einem Team mit zwei weiteren Kollegen und wir fühlen uns für alle unsere acht Hochschulstandorte verantwortlich und arbeiten kontinuierlich an der Verbesserung und dem Ausbau unserer interkulturellen Angebote.

Jacek Klimontko

Bettina Kracht | Deutsches Studentenwerk - 9 Beiträge

Ich arbeite seit 2010 im Referat Presse des Deutschen Studentenwerks und begleite das Programm Studium+M als Redakteurin des Blogs. Ich hoffe, mit dem Blog viel Wissen, Material und Experteninterviews zum Thema „Studieren mit Migrationshintergrund“ sammeln zu können, um mit diesem Erfahrungsschatz weitere Studentenwerke bei der Umsetzung ähnlicher Projekte zu unterstützen.

Julia Kunz - 1 Beitrag

Als gelernte Bürokauffrau und Erzieherin hat mich meine Neugierde und Zielstrebigkeit ins Studium zur Erziehungswissenschaft gestürzt. Seit Feb. 2017 bin ich nun Studentische Mitarbeiterin des Projekts #StudiScout und anhand meiner Berufserfahrungen, im Bereich Eventmanagement, zuständig für die Presse- & Öffentlichkeitsarbeit. Als Studentin mittleren Alters, mit Kind und eigenem Migrationshintergrund habe ich die Freude Jugendlichen motivierend, wegweisend und vorbildhaft zur Seite zu stehen und aufzeigen zu können, dass selbst unter schwierigen Voraussetzungen ein Studium möglich ist!

Mortz Leetz

Alina Rudi - Studierendenwerk Bonn - 8 Beiträge

Nach meinem Magisterstudium der Germanistik und Philosophie an der Universität Bonn schlug ich den Weg in die Öffentlichkeitsarbeit ein. Mit Abschluss des Volontariats in der Abteilung Marketing & Kommunikation des Studierendenwerks Bonn, setze ich als eine von zwei Projektleiterinnen das Projekt „Studium + M“ um – auch hier mit Schwerpunkt auf der Kommunikation. Als Aussiedlerin – ich bin in Kasachstan geboren und im Alter von neun Jahren nach Deutschland gekommen –, möchte ich Studierende mit Migrationshintergrund nicht zuletzt anhand eigener Biografie zum Studium ermutigen.

Seite 1 von 212