Seit heute weiß ich, dass ich studieren will! Darmstädter Projekt „Vom Ihr zum WIR“ zeigt Schüler*innen die Uni-Welt


Mazlum ist begeistert. Wie viele Schülerinnen und Schüler gehörte er zu denen, die nicht wussten, ob ein Studium für sie überhaupt in Frage kommt. „Die Universitäten und Hochschulen kennen die meisten nur aus dem Film“, verrät uns Ann-Kathrin (15) – Schülerin an der Albert-Schweitzer-Schule. Welche Hürden und Formalien vor und während eines Studiums genommen werden müssen verunsichert viele. Um die jungen Menschen in ihrer Laufbahn zu unterstützen, hat das Projekt „Studium+M“ mit Projektkoordinatorin Christina Wendt insgesamt vier Schulklassen der Stufe 10 der Albert-Schweitzer-Schule aus Groß-Zimmern jeweils für einen Vormittag zu einer Campusführung ins Studierendenwerk Darmstadt eingeladen.

Unterstützt wurden sie dabei von Franziska Lach, Studienberaterin an der TU Darmstadt und Benjamin Lobedank, Mitarbeiter des Bereichs „Interkulturelles“ des Studierendenwerks, die mit kleinen Workshop-Einheiten und Vorträgen, den Schüler*innen einen direkten Einblick in die Campus-Welt geben konnten: Wie ist es zu studieren? Wie kann ich ein Studium finanzieren? Wie wird an der Uni gelernt?

Anschließend ging es in Kleingruppen – angeleitet von Tutor*innen – in den Unialltag hinein. Ein Blick in die größte Mensa des Studierendenwerks, in die Universitätsbibliothek und ihre Lernplätze sowie ein Besuch der AStA-Räume und des Sprachenzentrums.

Ein besonderes Highlight war für die meisten, für eine kurze Zeit einer Vorlesung im Audimax zuhören zu können. Die Größe des Raumes und die große Anzahl an Studierenden haben einen nachhaltigen Eindruck bei den Schüler*innen hinterlassen.

„Ich habe nichts verstanden, was da im Hörsaal gelehrt wurde“, lacht Renja (15) herzlich. Die vielen Einblicke helfen ihr auf dem Weg zu ihrer Entscheidung, einmal Jura oder Eventmanagement zu studieren.

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *