„Studium? Läuft!“ – Das Gefühl von Routine wächst


Das Projekt „Studium? Läuft!“ ist nun knapp über zwei Jahre alt und zunehmend stellt sich das Gefühl von Routine ein. Während wir noch zu Beginn des Projektes unsere Fühler in alle Richtungen ausstreckten, um Möglichkeiten, Chancen und Wege für die optimale Projektgestaltung auszuloten, hat sich mit der Zeit immer deutlicher herauskristallisiert, welche Ziele realistisch und welche zugunsten des Projekterfolgs auszuklammern sind. Wir haben gelernt, welche Strategien und Aktionen sinnvoll sind und welche im Rahmen der Möglichkeiten eine geringere Priorität besitzen. Kurz ausgedrückt, wissen wir inzwischen, was funktioniert und was nicht.

Studium Läuft Studierendenwerk Bonn Schüler Beratung

Bildungsvorbild Jinju berichtet von ihren Hürden auf dem Weg ins Studium und wie sie sie gemeistert hat. Foto: Studierendenwerk Bonn

Halbzeit 2017

Dies wird auch deutlich, wenn wir auf die erste Jahreshälfte des Jahres zurückblicken: Sie war geprägt von SchülerInnenprogrammen, die sich inzwischen als fixe Termine in den Jahresplänen unserer Partnerschulen wiederfinden. Auch wir sind in unserem Angebot für die Schulen routinierter geworden, was uns das Knüpfen neuer Kontakte zu weiteren potentiellen Partnern erleichtert.

Studium Läuft Bonn Schüler Beratung Studierendenwerk

Bildungsvorbild Jassin hebt die Vorzüge eines Freiwilligen Sozialen Jahres hervor.
Foto: Studierendenwerk Bonn

Die Gruppe der Bildungsvorbilder, das sich inzwischen auf 16 Studierende beläuft, ist unterdessen ein eingespieltes Team aus Erfahrenen und Neuankömmlingen, die sich gegenseitig bereichern, stärken und antreiben.

Um den Austausch zwischen SchülerInnen und Bildungsvorbildern weiter zu fördern, haben wir eine neue Unterseite auf unserer Homepage eingerichtet, die sie multimedial porträtiert: mit Foto, Interview und Video.

Studium Läuft Bonn Schüler Beratung Studierendenwerk

Bildungsvorbilder sind nun einfacher zu kontaktieren als zuvor.
© Studierendenwerk Bonn

Ausblick für die zweite Jahreshälfte

Bleibt zu hoffen, dass sich diese Projektsäulen weiter verfestigen und uns durch das stramme Herbstprogramm tragen – besonders in den Herbstmonaten, so unsere Erfahrung, haben die Schulen die notwendigen Freiräume im Schulplan, um unsere Angebote unterzubringen.


Über Alina Rudi - Studierendenwerk Bonn

Nach meinem Magisterstudium der Germanistik und Philosophie an der Universität Bonn schlug ich den Weg in die Öffentlichkeitsarbeit ein. Mit Abschluss des Volontariats in der Abteilung Marketing & Kommunikation des Studierendenwerks Bonn, setze ich als eine von zwei Projektleiterinnen das Projekt „Studium + M“ um – auch hier mit Schwerpunkt auf der Kommunikation. Als Aussiedlerin – ich bin in Kasachstan geboren und im Alter von neun Jahren nach Deutschland gekommen –, möchte ich Studierende mit Migrationshintergrund nicht zuletzt anhand eigener Biografie zum Studium ermutigen.

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *